Slotface (NO)

Downloads zu diesem Eintrag stehen nur für registrierte User zur Verfügung.
Bitte Melden Sie sich im Presse Bereich an!
Für die Mitglieder von Sløtface war eines sofort klar: sie würden immer Musik machen.

Die Bandmitglieder sind allesamt zwischen 20 und 22 Jahre alt und in Stavanger, einer Stadt an der Südwestküste Norwegens, aufgewachsen. Getroffen haben sie sich in der heimischen Musikszene: während man für große Popshows eine erwachsene Begleitung brauchte, durfte man zu Punk Rock Gigs auch in jungen Jahren gehen, dass führte dazu das die kleinen Clubs zu ihrem zweiten Zuhause wurden.

Die Szene war voll von Bands, die versuchten, in die Fußstapfen der heimischen Metal-Helden Kvelertak zu treten, darunter auch für eine Weile die zukünftigen Mitglieder von Sløtface: Bassist Lasse Lokøy und Schlagzeuger Halvard Skeie Wiencke (Hal) waren in einer Hardcore-Band, während Gitarrist Tor -Arne Vikingstad und Haley in Punkrock-Bands waren. Aber das fühlte sich nie so richtig an. "Ich habe es nicht wirklich genossen", gibt Hal zu.

Als Tor und Haley neue Songs für ihrer alte Band schrieben, erkannten Beide, dass dies nicht jene Musik ist die zur aktuellen Besetzung passte. So setzten sie sich mit Hal und Lasse in Verbindung, um zu sehen, ob sie eine neue Band gründen wollten. "Wir haben erkannt, dass wir alle Shows spielen wollten, wir wollten professionell sein", sagt Haley. Bevor sie gemeinsam Musik aufnahmen, verbrachten sie drei Monate im Jahr 2012 mit der Konzeption ihrer neuen Band, um genau zu verstehen, welche Art von Band sie sein wollen.

Der Bandname war ein großer Teil davon. Anfangs waren sie als Slutface bekannt. "Wir wollten uns von den anderen Bands unterscheiden und dachten, dass die Leute durch einen provokativen Namen, der auch albern war, wissen würden, dass wir uns nicht zu ernst nehmen und Spaß haben", sagt Haley. "Wir wollten, dass die Leute sich darüber unterhalten, warum das Wort" Schlampe"eine schlechte Konnotation hat, warum es eine Unschärfe ist." Aber ihre Botschaft erreichte nicht die Ohren der großen Social-Media-Sites, die ihre Shows immer wieder zensierten und die Band dadurch Gigs mit Promotern verlor, die einen online affinen Ticketverkauf anstrebten. Letztendlich haben sie es in Sløtface geändert, dass die gleiche Aussprache wie der alte Name hat. „Es war eine sehr lange Diskussion darüber, was wir aufgegeben und was wir gewonnen haben“, sagt Haley. "Wir sind keine Punk-Band, aber wir haben ein bisschen von diesem Punk-Ethos, und wir möchten über Dinge sprechen, die wichtig sind, und vor allem möchten wir die Wahrheit sagen. Also haben wir nur unseren Namen geändert, um marktfähiger zu werden?" Am Ende dachten wir, wir könnten mit unseren Texten mehr Menschen erreichen, die diese Ideen auf unterschiedliche Weise enthalten. Wir würden gegen uns selbst arbeiten, wenn wir so beschäftigt wären, dass wir Menschen nicht erreichen könnten." Die Leute sagten: "Ja, aber die Sex Pistols haben es geschafft", stöhnt Tor, "aber es ist eine völlig andere Zeit - damals haben Sie nicht alle Ihre Informationen von einer Plattform erhalten, die von Mathematik und Algorithmen betrieben wird." Sie fingen an, ihre lokale Live-Szene zu durchforsten. Sløtface ist besessen von klassischen amerikanischen Highschool-Filmen und wollte eine Kultur von Bands aufbauen, die House-Partys in Stavanger spielen, wo es sie kaum gab. „Wir haben mit unseren Freunden viele Partys in der Menge gespielt“, sagt Lasse. „Es war einfach nur verschwitzt und sehr gut. Ich denke, zumindest wollen wir das noch tun, weil es die am meisten Spaß machenden Shows sind - nur in einem Wohnzimmer oder einem Fußballklubhaus oder an einem Ort, an dem sich das Publikum auf dem gleichen Niveau wie die Band befindet. Ich denke, das ist eines der schönsten Konzerterlebnisse, die wir haben können."

OFFICIAL WEBSITE:

www.slotface.no



 

Suche

FESTIVALOVERVIEW

  • FM4 Frequency Festival 2020
  • NOVA ROCK 2021
  • CLAM ROCK 2021
  • LOVELY DAYS 2021
  • PICTURE ON 2021
  • FM4 Frequency Festival 2021
icon_news

Newsletter

Registrier' Dich und Du hast
immer alle Top-Infos:
 
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information