icon_news

NEWS

 
 

Graveyard (SE)

TERMINE

Mi. 04.10.2017 Einlass: 18:30 h Beginn: 20:00 h
Mo. 09.10.2017 Einlass: 19:00 h Beginn: 20:00 h
Downloads zu diesem Eintrag stehen nur für registrierte User zur Verfügung.
Bitte Melden Sie sich im Presse Bereich an!

It's classic rock with a modern roll!



GRAVEYARD sind, was man mit Fug und Recht als Everybody's Darlings bezeichnen darf. Und das aus gutem Grund. Album um Album liefern die schwedischen Classic Rocker Musik, die berührt, Tiefgang hat, verstört, einfängt und noch so vieles mehr mit Deinen Sinnen anstellt. Ihre Shows versprühen Magie, mit maximaler Intensität auf der einen Seite und eine Gefühl der absoluten Ruhe auf der anderen. Im Gespräch sind sie stets tiefenentspannt, wenn auch immer mit dem Schalk im Nacken. Seit dem überlebensgroßen »Lights Out« ist jedoch einige Zeit verstrichen und die Erwartungen sowohl seitens der Fangemeinde sowie der weltweiten Presse sind hoch, um es vorsichtig auszudrücken.



Welches Ass also haben GRAVEYARD dieses Mal im Ärmel? Nach dem ersten entscheidenden Durchlauf von »Innocence & Decadence« wird der Hörer ohen Zweifel wissen, fühlen und verstehen, dass es sich hierbei um ein weiteres Album der GRAVEYARD, die wir zu lieben gelernt haben, handelt. Dieses neue Album zeigt weiterhin, wie GRAVEYARD, wie keine zweite Band, dazu im Stande sind, die Geschichte der Rockmusik zu ehren – auf die ihnen so eigene Weise – und gleichzeitig aktueller und heißer als die globale Erwärmung sind. Beim Hören des Albums lassen sich Spuren von so ziemlich allem finden: 20er Jahre Blues, Kraut mit Synthies, Irma Thomas, Blastbeats und Psych Rock.



Aufgenommen im berühmten Atlantis Studio im schwedischen Stockholm, gemeinsam mit Produzent Johan Lindström (TONBRUKET) und Engineer Janne Hansson (ABBA, THE HIVES, OPETH), während die Band live zusammen in einem Raum performte, markiert »Innocence & Decadence« auch die Rückkehr von Original-Sänger/Gitarrist Truls Mörck, der nun den Platz am Bass von Gründungsmitglied Rikard Edlund, der die Band 2014 verließ, übernommen hat. Mörcks Gesang kann zudem im Song 'From A Hole In The Wall' gehört werden; Gitarrist Jonatan LaRocca-Ramm hingegen gibt auf der bittersüßen Ballade 'Far Too Close' sein Sangesdebüt.



Fragt man die Band, wie sie das vielschichtige »Innocence & Decadence« beschreiben würden, geben sie die einzig richtige Antwort:



“Wie das Leben selbst, hängt es davon ab, was man sehen und hören möchte – um es aber kurz zu machen, könnte man sagen, dass »Innocence & Decadence« aus tausenden Schichten Liebe, Wut und Leben im Jahr 2015 besteht.”



Die Band wird im October / November 2015 mit »Innocence & Decadence« im Gepäck durch Europa touren.

 

© Nuclear Blast

germany too!“



Graveyard sind:

Joakim Nilsson (vocals, guitar)

Truls Mörck (bass)

Axel Sjöberg (drums, percussion)

Jonatan LaRocca-Ramm (guitar)



 

Suche

FESTIVALOVERVIEW

  • NOVA ROCK 2017
  • THE NOVA JAZZ & BLUES NIGHT Festival 2017
  • CLAM ROCK 2017
  • LOVELY DAYS 2017
  • PICTURE ON 2017
  • FM4 Frequency 2017
icon_news

Newsletter

Registrier' Dich und Du hast
immer alle Top-Infos: